Die Leucht Kugel im Garten – Eine runde Atmosphäre

Mein Nachbar nutzt zur Beleuchtung seines Gartens eine wahre Flutlichtanlage. Die ist vor allem hell, um nicht sogar zu sagen extrem grell. Nicht gerade ein Ausbruch an Gemütlichkeit und Stil. Ganz anders würde es aussehen, würde er seinen Garten mit schönem Licht erhellen. Ein gute Weg wäre, wenn er die ein oder andere Leucht Kugel in seinem Garten positionieren würde. Das hätte dann sicherlich auch den Vorteil, dass die Vögel nicht mehr mitten in der Nacht aufwachen und anfangen zu zwitschern würden, weil sie denken, dass gerade die Sonne aufgegangen wäre.

Eine Leucht Kugel sorgt für Atmosphäre

Atmosphäre entsteht durch das Zusammenspiel von Licht und Schatten. Baut man sich eine Flutlichtanlage in den Garten, ist dieser zwar hell. Allerdings auch extrem langweilig. Man sieht zwar alles, muss aber gar nicht alles sehen. Eine Leucht Kugel, die ja nah am Boden steht, sorgt für ein gänzlich anderes Licht. Hier kommt es zu einem wahren Licht und Schatten Spiel. Vor allem dann, wenn man mehr als eine Leucht Kugel positioniert. Und hier liegt auch ein klarer Vorteil der Leucht Kugel gegenüber anderen Lichtquellen: Man kann die Leucht Kugel quasi überall hinstellen, da sie ja selbst als dekoratives Element im Garten dient. Sie ist ein Blickfang, welcher sanftes Licht ausstrahlt.

Garten Hütte - Leucht Kugel (Andreas Rabe)
Bild einer Garten Hütte (Foto: Andreas Rabe)

Besonders schön wirkt die Leucht Kugel, wenn man große und kleine Exemplare gruppiert aufstellt. Hier bekommt das Auge etwas zu sehen, und dem Betrachter wird nicht langweilig. Allerdings kann man auch eine sehr große Leucht Kugel einzeln postieren. Auch dies kann eine eindrucksvolle Wirkung erzielen.

Aufbau der Leucht Kugel

In der Regel ist es so, dass die Leucht Kugel über einen Dorn verfügt. Dieser wird einfach in die Erde gesteckt und fixiert die Kugel an Ort und Stelle. Ein kompliziertes Einbetonieren entfällt hierdurch. Meistens verfügt die Leuchtkugel über einen handelsüblichen SchuKo Stecker. Man kann sie also bequem mit Verlängerungskabeln zum Leuchten bringen! Allerdings sollte hierbei darauf geachtet werden, dass alle verwendeten Kabel für den Ausseneinsatz geeignet sind.

Es gibt allerdinsg auch Leucht Kugeln, die über ein Solarpanel verfügen! Hier sollte man auf einen sonnigen Standort achten, damit sich tagsüber die Akkus der Kugel laden können! Verkabelungen kann man sich dieser Variante dann sparen.